Der Anfang ist geschafft... 
Über die Entstehung unserer Initiative

 

Sep/Okt 2020

Die Idee einer kooperativen Ausbildung aller Berufe der Kirche entsteht unter ein paar Studierenden der verschiedenen Studienfelder
 

ab Nov 2020

erste Gespräche mit Hauptamtlichen aus den Bereichen der Ausbildungsleitungen und Weihbischof Christian Würtz (Bischofsvikar für Hochschulen)

 

April 2021

Aufruf zur Gründung der Studierendenvertretung

 

Mai - September 2021

Teamfindung, erste inhaltliche Arbeit und Austausch-Gespräche mit Hauptamtlichen 

 

Okt 2021

Die Studierendenvertretung geht unter dem Namen "Gib mir 5!" an den Start, inkl. Homepage, Instagramkanal und erfolgreicher Auftaktveranstaltung!

Der Anlass unserer Initiative - eine Zeitdiagnose:

Warum wollen wir pastorale Ausbildungsformen neu denken?
  • Zahl an Studierenden in theol./kirchl. Studiengängen geht anhaltend zurück
     
  • Berufsgrenzen verschwimmen, Tätigkeitsfelder überschneiden sich; trotzdem sind die Ausbildungsformen nachwievor nur partiell kooperativ und strukturell getrennt konzipiert
     
  • den Ausbildungsort Freiburg mit allen hier verankerten theol./kirchl. Ausbildungen möchten wir auch in Zukunft als solchen sehen können, dafür braucht es jedoch Zeugnisse für ein solches Interesse und Bemühen um den Studienort
     
  • Vernetzung, Kooperation und Multiprofessionalität erleben wir persönlich immer wieder als Bereicherung - daher möchten wir diese auch in den pastoralen Berufen selbstverständlich verankert sehen

... und jetzt?! Unsere Anliegen & Visionen

Die Berufsfelder innerhalb der katholischen Kirche sowie der Studienort Freiburg liegen uns am Herzen. Genau deshalb möchten wir beide mit innovativen Ideen vorantreiben...

 

kurzfristige Ziele:

  • Vernetzung und Terminabsprachen mit den Studienbegleitungen aller Berufe der Kirche
     
  • kooperative Öffentlichkeitsarbeit betreiben (Veranstaltungen, Ausbildungseinblicke usw.)
     
  • Begegnungs-, Austausch- und Partizipationsangebote initiieren
     
  • Online-Networking-Plattform für pastoral Studierende in Freiburg sein
     
  • inhaltliche Visionen in Prozesse der Kirchenentwicklung einbringen

langfristige Visionen:

Studienstandort Freiburg sichern:

  • Ausbildungsformen und Berufsbilder zukunftsorientiert (neu-)denken
  • "Haus für pastorale Ausbildung und Begegnung" (neben gemeinsamer Ausbildungsstätte auch Ort pastoral-caritativer Angebote mit gesellschaftlichem Zweck)
     
  • eine kooperative studienbegleitende Ausbildung/Angebote für alle Berufe der Kirche